Seminar IT-Sicherheit (ITSecSem)


1 2 3

Dozentinnen/Dozenten
Prof. Dr.-Ing. Felix Freiling, Dipl.-Inform. Dipl.-Math. Hans-Georg Eßer

Angaben
Seminar, 4 SWS, Schein, ECTS-Studium, ECTS-Credits: 5
für Gasthörer zugelassen, Sprache Deutsch
Zeit und Ort: n.V.; Bemerkung zu Zeit und Ort: Vorbesprechung zu Semesterbeginn: 29.10.2012, 12:00 Uhr, Seminarraum i1
Vorbesprechung: 29.10.2012, 12:00 - 13:15 Uhr

Studienfächer / Studienrichtungen
WF INF-MA 1-14 (ECTS-Credits: 5)
WPF INF-BA-SEM ab 5 (ECTS-Credits: 5)

ECTS-Informationen:

Credits: 5

Zusätzliche Informationen
Schlagwörter: Sicherheit, Security
Erwartete Teilnehmerzahl: 20, Maximale Teilnehmerzahl: 30
www: http://www1.informatik.uni-erlangen.de/courses/show/2012w/21191506
Für diese Lehrveranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich.
Die Anmeldung erfolgt über: StudOn

Verwendung in folgenden UnivIS-Modulen

Startsemester SS 2018:
Biomedizin und Technik (BuT)

SWS: 4 (5 ECTS)
Termin: Blockseminar, N.N.
Raum: Seminarraum, Lehrstuhl 1, Martensstraße 3, 12. OG
Vorbesprechung: 29.10.2012, 12:00-13:15 Uhr, Seminarraum, Lehrstuhl 1, Martensstraße 3, 12. OG

Seminartermin: 07.02.2013, 09:00-17:30 Uhr, Seminarraum, Lehrstuhl 1, Martensstraße 3, 12. OG

Beschreibung

Dieses Seminar trägt den Titel "Konferenzseminar IT-Sicherheit".

Ablauf

Das Seminar findet als Konferenzseminar statt. Der experimentelle Seminarstil kann durch folgende Punkte charakterisiert werden:

  • Die Teilnehmer suchen sich selbst ein Vortragsthema aus, zu dem sie bis zu einem bestimmten Termin einen Beitrag "einreichen".
  • Dieser Beitrag wird im "blind review"-Verfahren von den Seminar-Veranstaltern und Seminar-Teilnehmern begutachtet.
  • Anschließend haben die Teilnehmer die Möglichkeit, den Beitrag aufgrund der Gutachten nochmals zu überarbeiten und eine "camera ready copy" abzugeben, die im Rahmen eines Tagungsbandes erscheint.
  • Das Seminar findet dann als Blockveranstaltung wie eine kleine Konferenz statt, d.h. mit Sessions, Kaffeepausen und einem "social event".
  • Während dieser Konferenz werden die einzelnen Autoren/Autorinnen die Inhalte ihrer Konferenzbeiträge in einem 30-minütigen Vortrag vorstellen.
  • Parallel dazu erscheint ein "Tagungsband", in dem die eingereichten Beiträge abgedruckt sind.

Wir versprechen uns von dieser Form der Seminar-Organisation die folgenden Vorteile:

  • Die Themenauswahl ist für die Teilnehmer/Teilnehmerinnen im Rahmen der ausgeschriebenen Themengebiete frei (es werden aber auch eine Reihe von speziellen Einzelthemen vorgeschlagen).
  • Durch den aufwendigen Begutachtungsprozess ist die Betreuung der Arbeiten sehr intensiv.
  • Wie auf echten Konferenzen wird es einen "best-paper award" für den nach Meinung des Programmkomitees besten eingereichten Beitrag geben. Das motiviert (hoffentlich)!
  • Die Teilnehmer/Teilnehmerinnen erhalten einen kleinen Einblick in die Abläufe auf "echten" akademischen Konferenzen.

Vorbesprechung

Am 29.10.2012 findet um 12:00 Uhr im Seminarrum des i1 (Martensstraße 3, 12. OG) eine Vorbesprechung statt.

Einreichen von Abstracts

Bis zum 05.11.2012 müssen die Teilnehmer zwei Abstracts zu geplanten Themen einreichen. (Geben Sie dabei eine Priorisierung an, wir versuchen, Ihnen das erste Wunschthema zuzuordnen.) Senden Sie die Abstracts als ASCII-Text (kein pdf oder Word) zusammen mit Ihrem Namen und Ihrer Matrikelnummer per E-Mail an "h.g.esser <@> cs.fau.de" mit dem Betreff "Konferenzseminar Abstract". Diese Abstracts sollten in jeweils maximal 200 Worten die geplanten Themen umschreiben. Die weiter unten genannten Themen können dabei als Anregung dienen. Hilfestellung beim Finden eines Themas gibt das Veranstalterteam gerne.

Fixierung der Themen

Bis 12.11.2012 werden Sie über eventuelle Änderungen Ihres Abstracts informiert. Ihr Thema ist damit fixiert.

Einreichen des Beitrages

Bis zum 13.01.2013 muss eine fertige Version des eigentlichen Beitrages als PDF-Datei über das Konferenz-Management-System an die Veranstalter geschickt werden. Dazu im System unter "Authors" den Link "Make Submission" wählen. In dem Formular werden die Daten des Autors eingegeben und die zu verschickende Datei ausgewählt. Im Feld "Organization" bitte die Matrikelnummer eintragen. Unter "Topic Areas" kreuzen Sie bitte den Themenbereich Ihres Themas an. Jeder eingereichte Beitrag wird per E-Mail (an die angegebene Adresse) bestätigt. Einmal abgegebene Beiträge und die zugehörigen Daten können bis zum endgültigen Abgabetermin über "Edit Submission" nachträglich verändert werden (dafür eingegebenes Passwort und die Paper-Submission-Nummer merken!).

Der Beitrag sollte eine Länge von maximal 8 Seiten haben. Die Gestaltung kann sich bereits an den Anforderungen an die endgültige Druckfassung orientieren (siehe unten). Der Beitrag kann in gutem Deutsch oder gutem Englisch abgefasst werden. Ganz wichtig: Der Beitrag sollte keinerlei Hinweise auf den Autor enthalten (Grund: siehe unten).

Form der eingereichten Beiträge

Die Form der eingereichten Beiträge soll den Richtlinien für Konferenzbände der IEEE genügen. Einen Überblick über die Richtlinien finden Sie hier:

http://www.ieee.org/portal/pages/pubs/proceedings/authinfo.html

Eine Reihe von Vorlagen für Word und LaTeX, die diese Richtlinien umsetzen, finden Sie hier:

http://www.ieee.org/web/publications/authors/transjnl/index.html

Wir empfehlen die Verwendung von LaTeX. Für das Konferenzseminar haben wir eine Vorlage vorbereitet, die Sie einfach verwenden können. Die Vorlagen können hier heruntergeladen werden:

http://pi1.informatik.uni-mannheim.de/filepool/teaching/konferenzseminar-2008/

Die Datei "pi1_bare_conf.tex" ist die Vorlage für englische Einreichungen, die Datei "pi1_bare_conf_german.tex" für deutsche Texte.

Die Vorlagen setzen bereits die folgenden Richtlinien um: Der Titelbereich Ihres Artikels soll keine Matrikelnummer und keine E-Mailadresse enthalten und folgendermaßen gestaltet sein:

Titel
Vorname Nachname
Universität Erlangen-Nürnberg 

Beachten Sie, dass die Einreichung (wie oben angegeben) anonym erfolgen soll (schreiben Sie als Name auf den Beitrag ein Pseudonym oder einfach "Anonym"). Erst in der finalen Konferenzversion soll der wirkliche Autorenname auf dem Beitrag erscheinen.

Achten Sie darauf, dass nach Ihrem Namen (und vor der Uni) ein Zeilenumbruch erfolgt (in LaTeX mit dem Kommando \\ oder einer Leerzeile).

Auf der ersten Seite soll eine Fussnote stehen, die wie folgt formuliert sein soll: "Dieser Beitrag entstand im Rahmen des Konferenzseminars "IT-Sicherheit", das im Wintersemester 2012/13 an der Universität Erlangen-Nürnberg durchgeführt wurde. Es wurde organisiert vom Lehrstuhl für IT-Sicherheitsinfrastrukturen (Prof. Dr. F. Freiling)."

Auf English: "This paper was written as part of the conference seminar "IT Security" which was organized by the Chair for IT Security Infrastructures (Prof. Dr. F. Freiling) at the University of Erlangen-Nuremberg during winter term 2012/2013."

Die LaTeX-Vorlage ist standardmäßig für die finale Druckversion eingerichtet. Für die Einreichung sollten Sie in der Vorlage die entsprechenden Zeilen auskommentieren. D.h., in der Präambel Ihrer LaTeX-Datei steht dann:

% for final version:
%\documentclass[twoside,a4paper]{IEEEtran}
% for submission:
\documentclass[draftclsnofoot,onecolumn,conference,a4paper]{IEEEtran}

Für den Tagungsband soll jeder Beitrag Seitenzahlen der Form - erhalten (also z.B. B-1, B-2, B-3, usw.). In LaTeX muss man dazu in der Präambel (vor \begin{document}) das Kommando \renewcommand{\thepage}{X-\arabic{page}} einfügen und "X" durch den dem Beitrag zugeordneten Buchstaben (wird bekannt gegeben, wenn das Programm feststeht) ersetzen.

Begutachtung eingereichter Beiträge

Die Teilnehmer/Teilnehmerinnen können ab 14.01.2013 die Beiträge über das Konferenz-Management-System abrufen, welche sie begutachten sollen. Dazu ist die Einrichtung eines Reviewer-Accounts unter "Committee Members - Sign up" erforderlich, mit einem Passwort, das noch bekannt gegeben wird. Die Gutachten sollen den Autoren/Autorinnen konstruktive Kritik zur inhaltlichen Gestaltung der Beiträge liefern und werden im "double-blinded"-Verfahren abgewickelt (Identitäten bleiben auf beiden Seiten verborgen). Richtlinien zur Abfassung von Gutachten werden im Konferenz-Management-System vorhanden sein.

Abgabe der Gutachten

Die fertigen Gutachten sollen bis zum 28.01.2013, mittels des Konferenz-Management-Systems abgegeben werden.

Beispiele für Reviews: Eins, Zwei, Drei

Überarbeitung der Beiträge

Am 30.01.2013 werden die Autoren/Autorinnen über die Annahme ihres Beitrags unterrichtet. Danach können sie die Gutachten zu ihrem Beitrag über das Konferenz-Management-System abrufen und haben eine knappe Woche Zeit, ihren Beitrag nochmals zu überarbeiten.

Abgabe der Druckversion

Bis spätestens zum 06.02.2013 (feste Deadline!) muss der überarbeitete Beitrag als PDF-Datei eingereicht worden sein ("Authors - Upload Paper"; wird zu gegebener Zeit wieder freigeschaltet). Der Beitrag darf maximal 8 Druckseiten umfassen! Die Hinweise zur Gestaltung der Beiträge (siehe oben, Abschnitt Form der eingereichten Beiträge) sind einzuhalten.

Die Konferenz

Die Konferenz findet am 07.02.2013 ab 9:00 Uhr in Seminarraum (am Lehrstuhl i1) statt (Programm wird noch bekannt gegeben). Jeder Autor/jede Autorin darf (und muss) dort einen 30-minütigen Vortrag halten (Details werden noch bekannt gegeben). In dem Vortrag soll der Inhalt des eigenen Tagungsbeitrags (ggf. in Auswahl) vorgestellt werden. Die Vortragssprache ist Deutsch oder Englisch. Zur Tagung erscheint der Tagungsband, von dem jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin ein Exemplar erhält.

Weitere Termine

Vorbereitend gibt es zudem einen Präsenztermin, der sich u.a. mit wissenschaftlichem Arbeiten und dem Textsatzsystem LaTeX befassen; Details und Termine folgen.

Präsentermin Wiss. Arbeiten / LaTeX: 26.11.2012. um 12:00 Uhr, Seminarrum (i1)

 

Weiterführende Hinweise:

Themenvorschläge

Die Themen der Seminararbeiten sollten aus dem Bereich der IT-Sicherheit oder der Zuverlässigkeit stammen. Folgende Themen können als Orientierung und Inspiration dienen. Bei einigen Themen sind als Ausgangspunkt Artikel angegeben.

Hier noch mal alle Termine in der Übersicht:

Vorbesprechung 29.10.12
Einreichen der Abstracts 05.11.12
Fixierung der Themen 12.11.12
Präsenztermin Wiss. Arbeiten 26.11.12
Einreichen Beitrag 13.01.12
Beginn Peer Review 14.01.12
Abgabe Gutachten 28.01.12
Annahme-Entscheidung 30.01.12
Abgabe Druckversion 05.02.12
Konferenz 07.02.12